Liebe Leserinnen und Leser,

was mir einfach nicht in den Kopf will ist, dass ein einziger Tag über die besseren (eher "schlechteren") Chancen für schwer kranke Wartepatienten entschieden hatte, nämlich der 16. Januar diesen Jahres.

Die bessere Chance auf der Liste wäre nach wie vor die doppelte Widerspruchslösung gewesen, demnach kann man nicht von besseren Chancen schreiben!

Man muss einfach dabei erkennen, dass es Bundespolitiker gewesen sind, die eine tiefgreifende Entscheidung getroffen hatten... für das Leben schwer kranker Anderer, eine extrem große Hoffnung wurde gemacht und wieder zerstört! Diese fatale (Fehl-)Entscheidung betrifft wohlmöglich dein eigenes Leben zu einem Zeitpunkt. Für gegenwärtige Wartepatienten ändert sich kaum etwas, so rational muss man das einfach sehen!  

Aus den 84% Befürwortern pro Organspende nach dem Tod ist viel zu wenig gemacht worden! Es sollen Hausärzte zu Rate gezogen werden, damit sie ihre die Patienten über das Thema Organspende aufklären. Hierfür hat ein Hausarzt jedoch nicht die Zeit, wie geschrieben nimmt mein Hausarzt mich, sofern über das Thema aufgeklärt werden soll!

Ferner soll ein "10 Jahres Check" greifen, ob abzuprüfen, wie erstens die Bevölkerung zur Organspende steht und zweitens, ob derjenige Patient wohlmöglich einen Organspendenausweis unterschrieben hat und bei sich trägt. Für HU- gelistete Wartepatienten ist dieser Plan viel zu spät, für ihn hat er keine Bedeutung! Organspende bedeutet auch, dass die Zeit gegen dich läuft und doch auf ein Spenderorgan hoffst. Für viele Patienten jedoch zu spät!  

Ich schrieb´von einem "Reförm´chen", dem ist so. Alles wäre um einiges leichter gewesen die doppelte Widerspruchslösung einzuführen, hiermit einen tiefgreifenden Wechsel im System Organspende durchzuführen, für das (Weiter-)Leben Anderer. Man hat sich anders entschieden, die Auswirkungen sind fatal! Hier wären wir wieder bei "Commodus".

Wenn du nicht spenden möchtest und dir sagst, "Es ist mein Körper, ich entscheide, was nach meinem Tod mit ihm geschieht!", dann wäre das so vollkommen in Ordnung gewesen! Für den Fall hättest du einfach nur beim Bürgeramt bei der Stadt widersprechen müssen und die Sache wäre so erledigt gewesen!

Die doppelte Widerspruchslösung wäre die größte Chance für schwer kranke Wartepatienten gewesen!

"Man sagt, dass der Hirntod ja gar nicht der Tod ist!", so war eine Meinung beim Vortrag über die doppelte Widerspruchslösung. Nochmals: Bitte lest euch das Heft "Kein Weg zurück" von der Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) durch. Ja, es braucht etwas Zeit für´s Durchlesen, es lohnt sich jedoch wirklich! Erst ab diesem Zeitpunkt dürfen Organe entnommen werden! Und eine Hirntoddiagnostik ist umfangreich! Herr Prof. Dr. Karl Lauterbach drückte es passend aus: "Wir würden als Ärzte in Haft gehen, wenn diese Voraussetzungen nicht alle erfüllt sein würden!" Daher: Erst informieren, dann eine Entscheidung für sich treffen!

"Was ist mit der Seele des Menschen?", so war eine andere Meinung aus dem Publikum. Ich denke, die Seele ist etwas, was den Mensch umgibt und aufsteigt, wenn du deinen Körper auf Erden verlässt! Auf der Erde gab es keine Chance mehr für dich, andere schwer Kranke wiederum haben durch deine Organe ein neues, gesundes Leben! Hey, du hast mit deiner Spende bis zu 7 Menschenleben gerettet, somit bist du der Star im Himmel! God loves you! ❤

Für Bundespolitiker ist die Angelegenheit durch, alea jacta sunt, die Würfel sind gefallen! Ein Tag entscheidet dein ganzes Schicksal und der Wartepatient hofft weiter. Mit Todesangst und Panik. Diese Politik ist realitätsfremd, hier verweise ich auf sämtliche Organtransplanteure. Wie wollen wir aus unserem Status "Entwicklungsland" denn rauskommen, was das Thema Organspende anbelangt, mit einem Reförm´chen... Backe Backe Kuch´chen?

Liebe Bundespolitik: Schaut euch doch einfach mal in Europa, ach was, in der Welt um, kurz geschrieben: Die europäischen Staaten können mehr Leben retten, als es in der Bundesrepublik Deutschland der Fall ist! 955 Spender waren es im Jahr 2018, bei knapp 83 Millionen Einwohnern in der Bundesrepublik! Hallo?! Die Gründe hierfür stehen auf der Webseite.

Ich finde Fernsehen manchmal einfach zu lustig, Roooobährt, die Katze, Bauer sucht Frau, Heidi Klum... ja ja, so kommst du ins Fernsehen!

[Anmerkung: Dieses Video von der Fernsehsendung "Switch" ist unter "YouTube", www.youtube.com zu entnehmen.]

[Anmerkung: Dieses Video von der Fernsehsendung "Switch" ist unter "YouTube", www.youtube.com zu entnehmen.]