[Anmerkung: Die Bilder von Niki Lauda für die Sparte "Niki Lauda [LX]" ist unter "Google", www.google.de zu entnehmen.]

Niki Lauda, verstorben am 20.05.2019.

Das Drama um die Formel 1-Legende

+ am 20.05.2019


Lauda nach Lungentransplantation in erstem Zustand


-- Familie ist bei ihm -- 

Von: Lennart Wermke und Sarah Majorczyk

Die Formel 1 in Sorge um einen ihrer Größten!

Niki Lauda (69) musste sich gestern einer Lungentransplantation in Wien unterziehen. Schon bei den letzten zwei Formel-1-Rennen in Hockenheim und vergangenen Sonntag in Budapest vermissten alle Fans an der Strecke den Mercedes-Aufsichtsratschef. Der Österreicher fehlte offiziell wegen „Krankheit“.

 

Donnerstagabend teilte das Allgemeine Krankenhaus der Stadt Wien nun mit: „Aufgrund einer schweren Lungenerkrankung musste sich Niki Lauda heute einer Lungentransplantation im AKH Wien unterziehen. Die Transplantation wurde von Walter Klepetko, Leiter der Klinischen Abteilung für Thoraxchirurgie, und Konrad Hötzenecker erfolgreich durchgeführt.“

Laut „oe24“ befindet sich der dreimalige Weltmeister in Lebensgefahr. Eine dramatische Entwicklung!

Die erste Woche nach einer Lungen-OP ist sehr kritisch!

Was passiert bei einer Lungentransplantation?

In einer etwa fünf­stün­di­gen OP wird zu­erst nur ein Lun­gen­flü­gel ent­fernt, um den Pa­ti­en­ten über den an­de­ren zu be­at­men. Ist das nicht mög­lich, wird er an eine Herz-Lun­gen-Ma­schine an­ge­schlos­sen. Da­nach kann der zweite Lun­gen­flü­gel aus­ge­tauscht wer­den.

Woher kommt die Lunge?

In Österreich ist man automatisch Organspender, außer man hat dem zu Lebzeiten explizit widersprochen. Eine Lunge kann anders als Leber oder Niere nicht von Lebenden gespendet werden.

Es ist vorstellbar, dass bei Niki Lauda die Lunge durch den schweren Unfall und die starke Rauchentwicklung vorgeschädigt ist. Außerdem hat er sich vor vielen Jahren einer Nierentransplantation unterzogen, was bedeuten kann, dass seine Abwehrkräfte stark zurückgefahren sind. Dadurch kann es durch eine Virusinfektion zu einem Lungen-Versagen kommen.

Wie sind die Chancen?

Die erste Woche nach solch einer OP ist sehr kritisch. Die ersten zwei bis drei Monate sind weiter gefährlich, da es in dieser Zeit zu Abstoßungsreaktionen kommen kann.

Vor 14 Tagen flog sich der Airline-Besitzer und Geschäftsmann noch höchstselbst mit seinem Privatjet vom Sommer-Wohnsitz Ibiza nach Wien ins Krankenhaus – wegen einer verschleppten schweren Sommergrippe. Ins Krankenhaus wurde er von Sohn Matthias begleitetet. Auch Ehefrau Birgit ist bei ihm.

Weil Lauda aufgrund seiner Nierenerkrankung (seine zweite Frau Birgit spendete ihm 2005 eine Niere) ein besonderer Risikopatient ist, wurde er zeitweise auf der Intensivstation behandelt. Offenbar aber wieder auf eine normale Station verlegt. Dann der Rückschlag und die Lungen-Transplantation.

Auf der Intensivstation wird Lauda jetzt noch länger bleiben müssen.


(Quelle des Textes: Bild-Zeitung, www.bild.de vom 03.08.2018)

Nationalflagge Österreich.

Liebe Leserinnen und Leser,

"Niki Lauda (+ verstorben am 20.05.2019) hatte sich einer Lungentransplantation unterzogen" klingt für mich gleichbedeutend wie nach einer erfolgreich stattgefundenen Zahnarzt/-Wurzelbehandlung.

Schreiben wir doch richtiger u. sinnvoller, dass Herr Lauda ein Spenderorgan geschenkt bekommen hat, da er bereits durch seinen Bruder(!) eine Lebendspende [Niere] erhalten hatte, gilt Lauda als multi Organtransplantiert!

Dennoch ist Niki Lauda´s Gesundheitszustand weitergehend überaus heikel, die nächsten Monate werden entscheiden, ob das Spenderorgan vom eigenen Körper angenommen worden ist! Die Akutzeit dauert ca. 1 Jahr, in dieser Zeit ist er stark infektgefährdet, welche Erkrankung sich graviernd auf das Organ auswirken kann!

Wie in überwiegend vielen europäischen Mitgliedsländern gilt in Österreich die "Widerspruchslösung", die Erfolgchancen überhaupt ein lebens- u. funktionstüchtiges Spenderorgan zu erhalten sind durch diese Lösung weit größer. Herr Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, CDU [MdB] offeriert gegenwärtig vereinzelt viele gute Vorschläge (oder "Thesen"?!), um das leckende Gesundheitssystem zu kitten. Bitte die Planvorhaben umsetzen "können" und gesetzlich verankern, wobei Geld der entscheidende Faktor ist!

Beigefügter Link wäre so z.B. ein "Monstervorhaben": Spahn zwingt Kliniken zu Personaloffensive.

Zu Niki Lauda´s Tod bitte folgenden Link anklicken:

Niki Lauda, + verstorben am 20.05.2019.

Abschied von Niki Lauda

+ am 20.05.2019

[Anmerkung: Der Videobeitrag von der "Welt" ist unter YouTube, www.youtube.com zu entnehmen.]