(Anmerkung: Das Bild für die Sparte "Pech beim Denken" ist unter "Google", www.google.de zu entnehmen.)

Liebe Leserinnen u. Leser,

während meines vergangenen Reha-Aufenthaltes sagte eine "von sich sehr überzeugte" u. strickende Frau zu mir, dass für die Organspende erst mal ein Mensch sterben müsste!

Ihr war aufgefallen, dass ich morgens u. abends Tabletten einnehmen musste, ihr hatte ich entgegnet, dass ich Organ❤transplantiert bin, daraufhin folgten ihre oben genannten Worte.

Auf ihre laute Meinung hatte ich keine Worte mehr u. war 😮geschockt! Ich war sprachlos, hätte es etwas gebracht ihr den genauen Ablauf einer Organspende näher zu bringen?!

Gerne schreibe ich den Satz noch mal: "Für die Organspende muss erst mal ein Mensch sterben!", in der Reihenfolge, sie war laut und überaus erbost, was mir einfallen würde! Der Ton macht die Musik!

Ich denke, dass der oben gezeigte Tshirt-Aufdruck gut zu ihrer unüberlegten Meinung u. lauter Stimme passt. 😉


Was ich jedoch ziemlich putzig fand ist, als eine gute bekannte Frau von mir hören wollte, wie u. ob(?) mein (Spender-)❤Herz schlägt, sie hatte mit ihrem Ohr an meinem Brustkorb gehorcht u. mit ihrer Hand nach den Herztönen/Klopfen getastet. "Ja, wie denn auch sonst?!" 😀


Noch lustiger fand ich, als ein jung gebliebener älterer Herr mich bei meinem Hausarzt fragte, ob ich eigentlich lachen dürfte! "Niemals!" 😀


Daher, liebe Leserin und Leser: Bitte lösen Sie sich von der fiktiven Vorstellung, dass ein ein transplantierter Mensch "nur noch" auf sich aufpassen muss, ständig Medikamente gegen die Abstoßung u. für Abschwächung des Immunsystems einnehmen muss! Auch muss ein Transplantierter nicht andauernd einen Mundschutz benutzen, sondern vielmehr bei "Ansteckherden" in der Akutzeit (Eingewöhnungszeit des übertragenen Spenderorgans), im Krankenhaus und z.B. bei der Grippewelle unbedingt aufsetzen sollte! Die Chirurgen u. diensthabene Ärzte weisen "uns" hier ein, mitbekommen, als ich aus dem Krankenhaus entlassen wurde, hatte ich eine umfangreiche "Bedienungsanleitung" für mein Spenderorgan. Menschen mit einem Spenderorgan sollten sich nicht erkälten, wie bei Ihnen u. euch, wobei jedoch eine ausgeprägte Grippe tödlich ausgehen kann. Und der Punkt ist genauso wie bei Ihnen! In der Regel kommt es darauf, wie gut oder schlecht das Spenderorgan vom eigenen Körper angenommen wird. Wir schreiben das Jahr 2018!