Hinweis:

Die Sparte "Terminkalender" wird sets individuell angepasst, aktualisiert und zu einer Zeit wieder gelöscht für eine neue Sparte.


 

St. Laurentius Kirche, Astfeld (Pastorin Kathrin Reich)

Lieber Herr Heinze,

ich habe ein schlechtes Gewissen, weil ich mich so selten melde. Ich hoffe, dass es Ihnen wenigstens einigermaßen gut geht - körperlich und auch psychisch. Ich weiß, dass Sie doch einiges zu tragen haben und wünsche Ihnen, dass Sie Kraft und Mut finden für jeden einzelnen neuen Schritt. 

Heute habe ich eine Frage an Sie:

Können Sie sich vorstellen im Rahmen von "Pastors Scheune" über das Thema "Organspende" zu sprechen? Wir denken an einen allgemeinen Vortrag, aber auch an den Umgang mit Transplantierten und an persönliche Erfahrungen. So etwas in der Art. Wir sind aber auch flexibel - wenn Sie eine andere Idee für dieses Thema hätten?

Ein kleines Honorar (30,00 €) können wir auch anbieten.

Als Termin würden wir uns Freitag, den 27.10.2017 wünschen - das ist unser herkömmlicher Termin für "Pastors Scheune informativ". Wir beginnen immer um 19:00 Uhr in der Pfarrscheune.

Über eine positive Rückmeldung würde ich mich freuen. 

Alles Gute und viele Grüße

 

Kathrin Reich

(Abbildung zeigt die St. Laurentius Kirche in Astfeld.)

Rückantwort an:

St. Laurentius Kirche Astfeld, Pastorin Frau Kathrin Reich

Liebe Frau Reich,

den Termin am 27.10.2017, um 19:00 in "Pastors Scheune" nehme ich sehr gerne wahr, wobei ein Entgelt von vornherein ausgeschlossen ist und von meiner Seite aus sein muss! Für die Nächstenliebe nimmt man/ich kein Geld an und alle Christen soll(t)en so denken.

Mir ist es mehr als wichtig Menschen für das Thema "Organspende" zu interessieren, für das Leben zu sensibilisieren, denn ausnahmslos JEDEN kann das Thema eines Tages betreffen und selbst zum Wartepatienten/in werden!

Die Möglichkeit zum Wartepatienten/in zu werden ist um einiges höher als Organspender zu werden, der/die durch eine schwere Krankheit, oder eine irreparable Hirnschädigung (z.B. durch einen Unfall und ein schwerwiegendes Schädel-Hirn Trauma) aus dem Leben geworfen worden ist!

Organe können nur Menschen spenden, bei denen der unumkehrbare Hirnfunktionsausfall (Hirntod) vorliegt (Ausnahme Lebendspende). Das heißt, die Gesamtfunktion des Großhirns, des Kleinhirns und des Hirnstamms sind unwiderruflich erloschen, das Herz-Kreislauf-System wird jedoch noch künstlich aufrechterhalten. Da in den meisten Sterbefällen der Herzstillstand vor dem sogenannten Hirntod eintritt, kommen nur wenige Verstorbene für eine Organspende in Betracht. In den meisten Todesfällen tritt der Herzstillstand vor dem unumkehrbaren Hirnfunktionsausfall (Hirntod) ein. 2014 meldeten deutsche Krankenhäuser etwa 2000 Verstorbene, bei denen der Hirntod vorlag. Insgesamt kommen also nur wenige Verstorbene überhaupt für eine Organspende in Frage.

"Organspende" ist ein Akt der Nächstenliebe! So ist auch Frau Margot Käßmann für die Organspenden-Bereitschaft nicht nur in ihrer Gemeinde und ist selbst Spenderin.

Ich freue mich auf den Termin!

Herzlich grüßt Sie


Martin Heinze

Anmerkung:

Der Termin im Oktober wird von der Pastorin vorgegeben und ist erst mal ausschließlich die Astfelder Gemeindemitglieder gedacht. Weitere Termine werden sicherlich folgen, ich bitte vielmals um Entschuldigung und Ihr Verständnis!


 Änderung:

Jede(r) Besucher(in) ist sehr herzlich willkommen!🙂

"Dankbar für jede Millisekunde!" (Organspenden-Bemühungen)

Martin Heinze informiert in Astfeld über Organspenden.
(GZ-Zeitungsartikel)
Die "PDF-Datei" ist online verfügbar und wird NICHT auf dem PC gespeichert!

(GZ-Zeitungsartikel ist unter "Goslarsche-Zeitung", www.goslarsche.de zu entnehmen.)

(Abbildung zeigt einzelne Weltreligionen, Bild ist unter Google zu finden.)

(Siehe hierzu unter "Organspende-Info.de", die "Organspende ist ein Akt der Nächstenliebe" und die jeweiligen Stellungnahmen der einzelnen Weltreligionen.) Fragen und Antworten zur Organ- und Gewebespende unter "www.organspende-info.de", "Organspende schenkt Leben!".