Tugce, *28.November 1991 und +28.November 2014

Als Tugce Albayrak im vergangenen Jahr starb, wurde sie für ihre Zivilcourage als Heldin gefeiert. Nun wurde bekannt, dass sie auch in ihrem Tod noch Gutes getan hat. Ihre Organe wurden gespendet und rettete drei Menschen das Leben.

Tugce Albayrak war für viele Menschen wohl die größte Heldin des vergangenen Jahres. Sie hatte sich im November in einem Schnellrestaurant schützend vor Mädchen gestellt, die von jungen Männern belästigt worden war.

Einer dieser Jugendlichen schlug sie später auf dem Parkplatz des Lokals nieder, sie starb an den Folgen. Nun wurde bekannt, dass Tugce auch nach ihrem Tod noch Menschen helfen konnte: Durch die Spende ihrer Organe.

Drei Menschenleben wurden durch sie gerettet!

Eine Facebook-Fanseite, die zu Tucges Ehren gegründet wurde, teilte mit, dass Tugces Organe drei Patienten in akuter Lebensgefahr gerettet habe. Bei zwei weiteren konnte Lebenserwartung und Lebensqualität deutlich verbessert werden.

Laut „Bild“ wurde Tugces Familie in einem Brief von der Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) auch mitgeteilt, wer die Organe erhalten hat. Tugces Herz ging an einen schwer kranken jungen Patienten, dessen Leben bis dahin immer von Klinikaufenthalten und ständiger Angst geprägt war.

Ein Patient erhielt gleich zwei Organe.

Ihre Lunge rettete einen erwachsenen Patienten, dessen Leben in akuter Gefahr war. Auch der Empfänger von Tugces Leber schwebte in Lebensgefahr. Ein weiterer Patient erhielt gleich zwei Organe: Bauchspeicheldrüse und rechte Niere.

Tugces Beispiel kann so zeigen: Auch das schrecklicheste Schicksal bietet noch einen kleinen Lichtblick.

(Quelle des Textes:)

www.focus.de, oberes Bild ist unter "Google", www.google.de zu finden.

(Quelle des Bildes: Bild Zeitung, www.bild.de)