• Marius, 11 Jahre, Lungen transplantiert
    ("Über"lebend Organspende durch die Eltern.)

  • Privatdozent Prof. Dr. Gregor Warnecke
    (Leitender Oberarzt u. Chirurg HTTG-Chirurgie der Medizinische Hochschule Hannover, MHH.)

(Quelle des Bildes: www.organspende-info.de)

Welche Organe lassen sich (über)lebend spenden und transplantieren?


Nieren (eine), Knochenmark (nicht als Organ) und Teile der Leber lassen sich in Deutschland "lebend" übertragen und der/die Spender(in) schenkt einen Teil von seinem Organ einem schwer kranken Patienten! Medizinisch möglich wären auch ein Teil der Lunge (in der MHH bereits durchgeführt, siehe weiter unten), des Dünndarms, der Augenhornhaut und der Bauchspeicheldrüse (Pankreas), die jedoch in der Bundesrepublik nicht als Lebendspende transplantiert werden. 

Der/Die Spender(in) muss volljährlich und einwilligungsfähig sein! Der/Die Spender(in) muss nach ärztlichen Gesichtspunkten für eine Lebendspende geeignet sein und über die Risiken der Spende (seiner oder ihrer Entnahme) aufgeklärt werden! Es darf kein postmortales Spenderorgan zu Verfügung stehen! 

(Siehe dazu unter: www.organspende-info.de / "Lebendspende"!) 


 

Fernsehbeitrag "Operation Leben - eine Lunge für Cara" (Dokumentation, NDR)

Anmerkung:

Dieser Beitrag wurde bei der Sendung "Operation Leben" (NDR) gesendet.

Dieser Beitrag ist unter "YouTube" zu finden!

Lebendspende (Teil der Lunge) durch die Eltern, LX-Transplantation in der Med. Hochschule Hannover

Anmerkung: Dieser Fernsehbeitrag ist unter "www.wissen.hannover.de" zu finden!